Druckansicht der Internetadresse:

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Deutsch-Französischer Bachelorstudiengang Rechtswissenschaft

Seite drucken
Banner Studieninteressierte

Studieninteressierte

Wir freuen uns, dass Sie sich für den deutsch-französischen Bachelorstudiengang Rechtswissenschaften „Economics and Institutions" an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth und am Collège de Droit, science politique, économie et gestion der Universität Bordeaux interessieren!

Bevor wir Ihnen einen tieferen Einblick in unseren Studiengang geben, möchten wir Ihnen zunächst dessen Grundkonzept vorstellen. Das deutsch-französische Doppelstudium steht für:

  • Verständnis grundlegender Inhalte der deutschen und französischen Rechtsordnungen
  • Fokussierung auf Wirtschafts- und Institutionenrecht
  • Interdisziplinarität durch Vermittlung wirtschaftswissenschaftlicher Grundkenntnisse
  • Internationalität durch Lehrveranstaltungen auf Deutsch, Französisch und Englisch
  • Enge Betreuung durch ein Studium im kleinen Kreis von max. 30 Studierenden pro Studienjahr
  • Einen einjährigen Auslandsaufenthalt an der renommierten Universität Bordeaux im dritten Studienjahr
  • Flexibilität nach dem Studium durch Anschlussfähigkeit an das 1. Juristische Staatsexamen
  • Qualität, die bereits mit der Förderung des Studiengangs durch die renommierte Deutsch-Französische Hochschule bestätigt wurde


Steckbrief des deutsch-französischen Bachelorstudiengangs Rechtswissenschaft

Im Folgenden erhalten Sie die wichtigsten Informationen über den deutsch-französischen Bachelorstudiengang Rechtswissenschaften auf einen Blick.

ÜbersichtEinklappen
  • Akademischer Grad: Bachelor of Laws (LL.B.) & Licence Mention Droit
  • Beginn: Wintersemester (Oktober)
  • Voraussetzungen: Nähere Informationen folgen in Kürze
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Umfang: 180 ECTS
  • Besonderheit: Doppelstudiengang
  • Sprachen: Deutsch, Französisch und Englisch
Ausrichtung des StudiengangsEinklappen

1. Internationalität und Interdisziplinarität

Der deutsch-französische Doppelstudiengang Rechtswissenschaft „Economics and Institutions“ vereint Internationalität und Interdisziplinarität auf einem hohen Qualitätsniveau. Wesentliche Ziele des Studiums sind die Rechtsordnungen Deutschlands und Frankreichs kennenzulernen sowie die Sprache, (Rechts)Kultur und Denkweise der beiden Länder zu verstehen. Auch wirtschaftswissenschaftliche Grundkenntnisse, die insbesondere für eine spätere Tätigkeit in internationalen Unternehmen von großem Nutzen sind, werden vermittelt. 

2. Lehrveranstaltung auf Deutsch, Französisch und Englisch

Diese Ausrichtung spiegelt sich auch darin wider, dass die französischen Lehrveranstaltungen in Bayreuth von Dozentinnen und Dozenten der Universität Bordeaux in französischer Sprache abgehalten und die wirtschaftswissenschaftlichen Lehrveranstaltungen an beiden Universitäten in englischer Sprache unterrichtet werden. 

3. Gemeinsames Studium an beiden Universitäten

Außerdem absolvieren die deutschen und französischen Studierenden zwei Drittel der Studienzeit gemeinsam, wobei das zweite Studienjahr in Bayreuth und das dritte Studienjahr in Bordeaux stattfindet. Dies ermöglicht, neben dem fachlichen Austausch der Absolventinnen und Absolventen, auch persönliche Kontakte – eine hervorragende Vorbereitung für eine erfolgreiche Karriere in der Wirtschaft oder in internationalen Organisationen.

Gründe für den deutsch-französischen Bachelorstudiengang RechtswissenschaftenEinklappen

1. Exklusives internationales Studium in kleinem Teilnehmerkreis

Der Studiengang ist gerade für diejenigen interessant, die sich für juristische und wirtschaftswissenschaftliche Inhalte interessieren und dabei über den „nationalen Tellerrand“ hinausblicken wollen. Hierbei profitieren Sie insbesondere von dem exklusiven und kleinen Teilnehmerkreis von max. 30 Studierenden pro Studienjahr. 

2. Top-Rankings in der Lehre

Die Qualität der Lehre wird durch die Reputation der Partneruniversitäten und ihrer Dozentinnen und Dozenten gewährleistet. Die Universität Bordeaux ist eine der größten und angesehensten Universitäten Frankreichs. Die Universität Bayreuth ist eine mittelgroße Universität, die eine hervorragende Ausbildung garantiert. Der Fachbereich Rechtswissenschaft hat im CHE-Hochschulranking der beiden letzten Jahre im bundesweiten Vergleich die Plätze 2 und 3 belegt. 

3. Anerkannter Doppelanschluss an renommierten Universitäten

Bei erfolgreichem Abschluss des deutsch-französischen Doppelstudiengangs erhalten Sie einen Doppelabschluss, nämlich den Bachelor of Laws (LL.B.) der Universität Bayreuth sowie die Licence Mention Droit der Universität Bordeaux. Jeder dieser Hochschulabschlüsse ist eigenständig, international anerkannt und berufsqualifizierend.

4. Hohe Anschlussfähigkeit 

Der Studiengang ist mit dem rechtswissenschaftlichen Studium an der Universität Bayreuth abgestimmt. Dies ermöglicht ein Doppelstudium, in dessen Rahmen die Teilnehmer parallel die Zwischenprüfung in Jura ablegen und nach dem Doppelabschluss mit vergleichsweise geringem Zusatzaufwand das Erste Juristische Staatsexamen absolvieren können. Sie können so nach 5 Studienjahren drei eigenständige berufsqualifizierende Hochschulanschlüsse erlangen. Diese hohe Anschlussfähigkeit ist konzeptionell vorgesehen!

5. Große Flexibilität

Nach einem erfolgreichen deutsch-französischen Bachelorstudium Rechtswissenschaft stehen Ihnen viele Türen offen: Sie können direkt ins Berufsleben starten, das Erste Juristische Staatsexamen anschließen oder sich mit einem Masterstudiengang weiter qualifizieren.

Studium an einer Campus UniversitätEinklappen

Der Mittelpunkt des Studiums ist die rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Bayreuth. Ihre Doppelstruktur bietet die ideale Basis für die Kombination von rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten in einem Bachelor of Law. Kurze Wege, ein optimales Betreuungsverhältnis und Spitzenplätze in verschiedenen Rankings, wie zum Beispiel in dem der Wirtschaftswoche, sind die Kennzeichen einer herausragenden Ausbildung. Außerdem fühlt man sich auf dem Campus sofort zuhause. Ob beim Hochschulsport, einer Pause im Ökologisch-Botanischen Garten oder durch das Engagement in studentischen Initiativen – jeder findet seinen Ausgleich und schafft sich ein über sein Studium hinausgehendes eigenes Profil.

PerspektivenEinklappen

Der deutsch-französische Doppelstudiengang Rechtswissenschaften verschafft Ihnen einen Doppelabschluss, den Bachelor of Laws (LL.B.) der Universität Bayreuth sowie die Licence Mention Droit der Universität Bordeaux, mit dem Sie bereits eine Tätigkeit in der deutschen bzw. internationalen Privatwirtschaft sowie in internationalen Organisationen und Verbänden aufnehmen können. In Kombination mit dem Staatsexamen in Rechtswissenschaften eröffnen sich viele weitere Berufschancen. Mit Ihrem abgeschlossenen grundständigen Bachelorstudium können Sie aber auch in einem konsekutiven Masterstudiengang Ihrer Fachrichtung weiterstudieren. Mehr dazu erfahren Sie unter Perspektiven.


Universität und Stadt Bayreuth

Die Universität Bayreuth ist eine Campus-Universität. Sie besticht durch ein familiäres Umfeld, eine erstklassige Betreuungssituation, kurze Wege und die Möglichkeit, sich zu vernetzen. Durch ihre Interdisziplinarität schauen die Studierenden stets über den Tellerrand hinaus und entwickeln über ihr Studium hinausgehende Kompetenzen. Neben dem Studium bietet die Stadt Bayreuth viele Orte zum Entspannen, Durchatmen und Vernetzen im Grünen. Obgleich für ihr reichhaltiges Kulturangebot bekannt – nicht umsonst wird Bayreuth nur die Wagner-Stadt genannt –​ bietet die Stadt viele wunderbare Möglichkeiten, sich vom Lernstress zu erholen.

Universität BayreuthEinklappen

Die Universität Bayreuth ist auch eine junge Universität, die innovativ ist und ihren Blick zielstrebig auf die Zukunft gerichtet hat. Seit ihrer Gründung im Jahr 1975 hat sie sich in den vergangenen Jahren Top-Platzierungen in verschiedenen Rankings erarbeitet. So erzielte die Universität Bayreuth im Times Higher Education Young University Ranking der 200 besten Universitäten, die jünger als 50 Jahre sind, exzellente Bewertungen. In dem im Januar 2018 erschienenen Ranking der Wirtschaftswoche, in welchem Personalverantwortliche angeben, von welchen Universitäten die besten Absolventen kommen, liegen die Bayreuther Juristen im deutschlandweiten Vergleich außerdem auf einem überragenden zweiten Platz.

Neben der erstklassigen Ausbildung bietet der Campus der Universität Bayreuth zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Ob im Hochschulsport, in Musikgruppen, wie der Uni-Big-Band oder dem Uni-Orchester, bei verschiedenen Events wie dem Uni-Open-Air, dem Campus Summer Feeling und dem Uni Kino, unserem Fremdsprachenangebot, beim Spazieren im Ökologisch-Botanischen-Garten, einem Kaffee im Glashaus oder in zahlreichen Initiativen – hier findet jeder den perfekten Ausgleich zum Studium.

Stadt BayreuthEinklappen

Bei einem Picknick im Hofgarten, einer Fahrradtour zur Eremitage, einem geselligen Abend im Biergarten oder einem entspannten Nachmittag im Kreuzsteinbad, kann man den Tag relaxed mit Freunden ausklingen lassen. Die kurzen Wege und die studentenfreundlichen Preise schaffen eine hohe Lebensqualität. Naturliebhaber erreichen die fränkische Schweiz und das Fichtelgebirge schon in einer halben Stunde. Wer lieber ein wenig Großstadtluft schnuppern möchte, kann dies nach einer Stunde Fahrt ausgiebig in Nürnberg tun.

Auch gibt es in Bayreuth zahlreiche Möglichkeiten, sein Studium durch einen Nebenjob zu finanzieren oder sich ein Zubrot dazu zu verdienen, egal ob Arbeit in einem Cafe oder Restaurant, Unterstützung bei Events, Nachhilfe für Schulkinder, Hilfe bei Betreuungsangeboten oder ein Job als studentische Hilfskraft an der Universität. Bedenken Sie auch die Möglichkeit, ein Stipendium von einer politischen Partei, religiösen Gruppen oder einem Wirtschaftskonzern zu erhalten. Die Universität Bayreuth vergibt zudem das Deutschlandstipendium.


Bewerbung und Einschreibung

Wir freuen uns, dass Sie sich für den deutsch-französischen Bachelorstudiengang Rechtswissenschaften an der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth entschieden haben.

AllgemeinEinklappen

Die Bewerbung und Einschreibung für das Wintersemester 2019/20 erfolgt wie für alle zulassungsbeschränkten Studiengänge innerhalb der einschlägigen Fristen. Die Bewerbung ist noch immer möglich, bitte wenden Sie sich an die Studierendenkanzlei. Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich. Nähere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen folgen in Kürze.

Bitte wenden Sie sich ausschließlich an die Studierendenkanzlei, sollten Sie Fragen zur Bewerbung und Einschreibung haben: studierendenkanzlei@uni-bayreuth.de.

Ausländische Studierende erhalten beim International Office weitere Hinweise.

Doppelstudium mit anderen zulassungsfreien StudiengängenEinklappen

Neben dem deutsch-französischen Doppelstudiengang können Sie andere zulassungsfreie Studiengänge, wie beispielsweise Rechtswissenschaften auf Staatsexamen, im Doppelstudium studieren. Nähere Informationen erhalten Sie über die Studierendenkanzlei.


Verantwortlich für die Redaktion: Iris Riege

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt